Überführungstörn von Portugal nach Italien

Loano

Noch 270Sm nach Loano dann haben wir es geschafft. Der Wind ist weiter günstig und wir segeln auf die französische Küste zu.

Dieser Teil des Mittelmeers hat keinen Namen und so langsam wird mir klar warum, nichts los hier, der Schiffsverkehr so gut wie nicht vorhanden. Bis zur Küste, die wir am Abend des zweiten Tages nach unserer Abreise von Mallorca auf Höhe Iles d´Hyeres erreichen, sind wir drei Schiffen begegnet, nicht gerade viel, trotzdem hatte wir eine Menge Spass und die Zeit verflog im Nu. Eins scheint mir noch erwähnenswert: mitten im Mittelmeer hören wir von hinten heftigen Lärm und im gleichen Moment fliegt in ca 100m Höhe und ca. 10-15m Abstand ein Learjet vorbei - wollten wohl mal sehen, was die da machen - oder es war der Zoll oder die Küstenwache.

Es wurde Nacht und die Befeuerung bis Cap Benat ist als spärlich zu bezeichnen. Wir liessen Cap Ladier und Cap Tailat an Backbord und hielten auf Cap Camarat zu. Die Lichter von Sant Tropez scheinen zu uns herüber. Die Cote d´Azur ist hier komplett verbaut und die Küste bis San Remo hell beleuchtet. Vorbei an Cannes und Nizza erreichen wir Monaco in den frühen Morgenstunden.